+++ Neuigkeiten +++Neuigkeiten+++Neuigkeiten+++Neuigkeiten+++

Unsere Nächste Veranstaltung:

 

Thema: Die aktuelle Situation im Ukraine-Konflikt

Referent: Dr. Gerhard Giese

Fr, 24. Februar, 17:00 – 19:00 Uhr

im Klubhaus, Theodor-Fontane-Straße 42, 14974 Ludwigsfelde, Deutschland (Karte)
 

Unsere Veranstaltung im Monat Januar:

Vortrag
Freitag, 27. Januar17:00 bis 19:00
Klubhaus / Kinosaal
Theodor-Fontane-Straße 42, 14974 Ludwigsfelde


Referent: Dr. Ulryk Gruschka

 


Bedeutung des 20. Parteitages der Kommunistischen Partei Chinas auch für das Weltgeschehen

 

 

Der Deutsch-Chinesische Freundschaftsverein e.V. Ludwigsfelde, der sich die Aufgabe gestellt hat, einen Beitrag zur weiteren Verständigung zwischen dem deutschen und chinesischen Volk zu leisten, beschäftigt sich in seinem Vortrag im Januar mit den aktuellen Problemen des Entwicklungsweges Chinas, die mit Beschlüssen des 22.Parteitages neu gesteckt wurden.

 

Dr. Ulryk Gruschka, Referent, ist seit über zehn Jahren ehrenamtlich im gemeinnützigen Verein tätig. Er ist Gesellschaftswissenschaftler und verfolgt die weltpolitischen Ereignisse mit großer Aufmerksamkeit und Sorge.

 

 

 

Auf den im Zyklus von 5 Jahren stattfindenden Tagungen des höchsten Organs der Kommunistischen Partei Chinas stehen Beratungen zu Grundfragen der Entwicklung Chinas auf seinem sozialistischen Weg im Mittelpunkt.

 

Die bisher erreichten Fortschritte, aber auch die Probleme und zu lösenden weltpolitischen Aufgaben sind Inhalt dieser Veranstaltung.

 

 

Dr. Gruschka ging auf folgende Grundsätze aus der Rede XI Jin Png´s ein:

 

1.Es ist das Ziel, eine Politik zum Wohle des Volkes zu gestalten und immer das Volk mitzunehmen.

 

 

2.Eine höhere Qualität in allen Bereichen zu erreichen.

 

 

3.Eine Modernisierung der gesamten Gesellschaft zu erreichen, in der Politik, der Wirtschaft, der Kultur, der sozialen Bedingungen und der Verteidigungsfähigkeit.

 

 

4.Eine Politik,die die noch bestehenden Unterschiede im Lande beseitigt. Damit sind Unterschiede zwischen den Regionen, zwischen Stadt und Land, Unterschiede auch auf sozialem Gebiet gemeint.

 

 

5.Eine Politik, die alle Menschen befähigt, diesen höheren Ansprüchen gerecht zu werden vor allem durch hohe Bildung und Qualifizierung der Parteikader.

 

 

6.Eine Politik die die Sicherheit für alle Menschen gewährleistet.

 

 

Auch Unzulänglichkeiten und Probleme, mit denen der chinesische Entwicklungsweg konfrontiert ist, wurden sehr selbstkritisch im Bericht an den Parteitag angesprochen. Von Außen betrifft das Maßnahmen mit denen der Imperialismus unter Führung der USA versucht, Chinas Entwicklung zu behindern. Aber auch von Innen durch unausgewogene Entwicklung durch Hürden und Engpässe in der Qualitätsentwicklung von Waren, in der Entwicklung der Innovatiosfähigkeit, in der Meidung von Finanzkrisen, in der gleichmäßigen Entwicklung von Stadt und Land und der Ausgewogenheit der Entwicklung zwischen den Regionen.

 

Angesichts der bedrohlichen Weltpolitischen Lage  wurde auch die Wichtigkeit hervorgehoben, die Verteidigungsfähigkeit ständig weiter zu entwickeln und auf dem notwendigen hohen Stand zu halten.

 

 

Die chinesischen Kommunisten sind zu folgender tiefen Einsicht gelangt:

 

Nur wenn wir die grundlegenden Prinzipien des Marxismus mit den konkreten Gegebenheiten unseres Landes und der hervorragenden traditionellen chinesischen Kultur verbinden und die Anwendung des dialektischen und historischen Materialismus beibehalten, wird es uns auch in Zukunft gelingen, auf die großen Fragen, die die Zeit und Praxis an uns herantragen, die richtigen Antworten zu finden und die schwungvolle Vitalität und die sprühende Lebenskraft des Marxismus fortwährend aufrecht zu erhalten.

 

 

 

Dr. Gruschka ging im Weiteren noch ausführlicher auf die einzelnen Schwerpunkte ein.

 

 

In der anschließenden Diskussion nahm die große Wichtigkeit der allseitigen Bildung einen großen Raum ein. Dr. Rüdiger Preuße konnte aus eigenem Erleben dazu sehr anschauliche Beispiele bringen. Weiter ging es auch um die Verwendung des Mehrproduktes im Vergleich zwischen Imperialismus und dem sozialistischen Entwicklungsweg Chinas. Außerdem spielte die Möglichkeit, sich über die aktuellen Ereignisse in China zu informieren eine Rolle.

Wir trauern um

 

Heinz Korffmann

 

Gründungsmitglied unseres Vereins

 

Er verstarb am 20. 12. 2022

im Alter von 92 Jahren nach längerer Krankheit. Seit Gründung unseres Vereins zählte Heinz zu den aktivsten

Mitgliedern.

 

Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

 

Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins,

aus aktuellem Anlass bieten wir für alle Interessenten

den Wortlaut des Berichtes Xi Jinping`s an den XX. Patreitag der KP Chinas in deutscher Übersetzung zum Download an:

14 XX Parteitag Bericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Ein paar Impressionen von unserer Jahresabschlussveranstaltung

Sie fand am14. Dezember in der Gaststätte Charlotto statt.

 

Einige Höhepunkte unserer Veranstaltung:

 

1. Begrüßung der Chinesischen Gäste

    Anwesend waren

    Botschaftsrat Wang Shoutao

    Attachè Chen Zhe

    Sekretär Tang Liwen

2. Bekanntgabe der Wahl einer neuen Vorsitzenden unseres Vereins.

    Unser langjähriger Vorsitzender Dr. Ulryk Gruschka hatte darum gebeten, ihn aus

    Altersgründen von dieser Funktion zu entbinden. Neue Vorsitzende ist nach

    einstimmiger Wahl durch die Vorstandsmitglieder Petra Lehmann. Sie versprach,

    unseren Verein in der bisherigen Tradition weiter zu führen.

3. Wir konnten die Aufnahme von 6 neuen Mitgliedern in unseren Verein

    bekanntgeben und teilweise die Mitgliederausweise überreichen.

4. In seinem Referat ging Dr. Gruschka auf unsere bisherige Arbeit ein.

    Zitat: "Die weltpolitischen Ereignisse des Jahres 2022 haben gezeigt, dass es

    notwendiger denn je ist, die in unserer Satzung festgelegte Verpflichtung,

     dass alle unsere Aktivitäten auf die Förderung der Beziehungen zwischen

     Deutschen und Chinesen ausgerichtet sind, dass sie der Entwicklung und

     dem Besten der gegenseitigen Freundschaft zu dienen haben

    in vollem Maße umzusetzen.

Liebe Freunde, an dieser Stelle möchten wir auf folgenden

Link verweisen:
http://www.china-botschaft.de

Das ist eine sehr interessante Lektüre der Chinesischen Botschaft in Deutschland. Hier findet man auch den Newsletter der Chinesischen Botschaft, den man übrigens auch abonnieren kann.

 

Die Ausgabe des Newsletters  Dezember 2022

 

Eine kleine Leseprobe:

 

Kleiner Tipp am Rande: Um auf diesen veröffentlichten Seiten zu lesen, einfach anklicken ( Bild wird dann groß). Die Links zum weiterlesen lassen sich allerdings nur über den Originalnewsletter öffnen. Dort gibt es auch weitere interessante Neuigkeiten.